Paravent Büro



Paravents im Büro und jeder hat sein kleines Reich

Großraumbüros sind wieder der Hit. Abgesehen davon, dass große Räume meist günstiger zu haben sind, als Büros mit vielen kleinen Zimmern, ist die Atmosphäre einfach anders. Natürlich wünscht sich jeder ein eigenes Büro, aber besonders wichtig ist die Privatsphäre. Ein Büro ist kein Klassenzimmer. Jeder Mitarbeiter benötigt seinen Bereich, wo er in Ruhe arbeiten kann.

Deswegen sind in einem Großraumbüros Raumteiler so wichtig. Sie schirmen die Tische ab und jeder hat sein eigenes kleines Büro. In den 70iger und 80iger Jahren war das in vielen Firmen gang und gäbe. Jetzt sind es vor allem Redaktionen und Agenturen, die es so handhaben. Wann immer man den Paravent Büro zusammenklappt, arbeitet man miteinander. Schiebt man diesen auseinander, hat man sein eigenes Reich.

Paravents in unterschiedlichen Größen

Das wunderbare an Paravents ist, dass es diese in verschiedenen Größen gibt. Man misst alles ganz genau ab und danach kauft man sie auch. Raumteiler, die man im Büro aufstellt, sehen natürlich nicht so aus wie die Modelle in Japan. Natürlich lassen sich auch hier Rattanparavents aufstellen, aber meistens handelt es sich um Kunststoffwände auf Räder. Manche können sogar als Magnetwand verwendet werden. Einfach ein Foto oder ein Blatt Papier an die Wand hängen. Fertig ist die neue Wand. Dank dem magnetischen Untergrund kann jeder Mitarbeiter sein Reich so gestalten, wie er möchte. Manche hängen Fotos auf, andere einen Terminkalender. Was auch immer man in der Nähe haben möchte. Man hat die Möglichkeit dazu.

Planung ist die halbe Miete

Besonders dann, wenn viele Raumteiler von Nöten sind, sollte man gut planen. Am Ende sollten diese so aufgestellt werden, dass sie wirklich optimal in den Raum passen. Einerseits dürfen die Paravents nicht die Harmonie stören, anderseits benötigt jeder Mitarbeiter Platz. Im besten Falle engagiert man einen Architekten, der dabei helfen kann.

Solche haben meistens gute Ideen, die sich wirklich auszahlen. So teuer sind die Tipps nun auch wieder nicht. Am Ende fühlen sich die Mitarbeiter wohl und jeder ist glücklich. Fröhliche Menschen arbeiten bekanntlich mehr und sind zufrieden. Kommt man als Chef ein wenig entgegen, wird die Stimmung im Büro wirklich von Anfang an stimmen.