Der Paravent bietet als Raumteiler und Blickfang tolle Möglichkeiten in der Ausgestaltung von Innenräumen und Außenanlagen. Auf www.design-paravent.de schreiben wir ausführlich über Paravents und kreative Einsatzmöglichkeiten.

From the Blog

Go to the Blog →

Räume optimal aufteilen – ein Paravent hilft dabei

Manche Räume wurden so konzipiert, dass man daraus beinahe drei machen könnte. Natürlich dürfen Wohnungsbesitzer nicht überall nach Lust und Laune Wände hochziehen. Zum einen muss es der Vermieter erlauben und zum anderen kostet das ganze Geld und Arbeit. Möchte man fix die nächsten Jahre in dieser Wohnung leben, schaut die Sache natürlich anders aus.

Wenn nicht, setzt man auf eine günstige Alternative, die sich Paravent nennt. Paravents sind sogenannte Klappwände, die man aufstellen kann, wo man möchte. Ein Durchschnittsparavent ist zwei Meter hoch und in etwa zwei bis drei Meter breit. Dieser besteht aus drei Teilen, die man wie eine Ziehharmonika aufstellen kann. Ursprünglich wurde der Paravent als Umkleidebereich für Damen verwendet. Oft sieht man solch einen in alten Filmen.

Günstig und stylish – Paravents von heute

Freilich kann man auch heute noch einen Paravent ins Schlafzimmer stellen. Einige Menschen machen daraus einen Raumteiler, um lange oder große Räume abzuteilen. Das funktioniert auch dann, wenn man zum Beispiel einen Bereich des Schlafzimmers in ein Kinderzimmer verwandeln möchte. Dadurch wird alles abgeschirmt und jeder hat seinen eigenen Bereich. Es soll auch solche Personen, die dahinter ihre Sachen verstecken. Wäschekörbe und Unordnung verschwinden dank dem Paravent in nu. Einsatzmöglichkeiten gibt es wirklich viele. Das Schöne ist zudem, dass es unterschiedliche Größen und Farben gibt. Für jeden sollte der Passende dabei sein. Manchmal muss man ein wenig danach suchen. Hat man ihn einmal gefunden, darf man sich auf ein tolles neues Wohnaccessoire freuen.

Paravents im Internet bestellen

Auch im Internet gibt es sehr viele Seiten, die solche Paravents verkaufen. Einfach danach googeln und schon hat man ein paar tolle Modelle. Dort kann man wunderbar Eindrücke sammeln und vergleichen. Der eigene Raumteiler soll nicht nur praktisch sein, sondern auch wirklich dazu passen. Deswegen sollte man auf diesem Gebiet nichts überstürzen. Manchmal muss man wirklich lange suchen. Manche Styles gibt es einfach nicht. Was spricht dagegen, den Paravent umzugestalten? Auch das ist eine Möglichkeit.

Man kauft sich einen ganz normalen aus Holz und bemalt diesen nach Lust und Laune. Dadurch wird er zu einem sensationellen Einzelstück. Wohnen macht besonders dann Spaß, wenn man sich die Mühe macht und auch selber ein wenig Hand anlegt. Um so mehr der Bewohner selber macht, desto eher fühlt man sich wirklich zu Hause. Es heißt ja bekanntlich auch “Das eigene Zuhause.” Wer sich wohlfühlen möchte, muss auch etwas dazu beitragen.